SPD: Förderung der Wohnungsbaugenossenschaft Albrecht Herold auf der Alten Schmelz

Veröffentlicht am 11.07.2018 in Kommunalpolitik

Anlässlich des „Internationalen Tags der Genossenschaften“ Anfang Juli weist die SPD Stadtratsfraktion St. Ingbert daraufhin, dass Genossenschaften eine große Bedeutung zur Bewältigung von sozialen, ökologischen und ökonomischen Problemen zukommt. Die SPD setzt sich intensiv für die Förderung von genossenschaftlichen Modellen ein.

Rund 22 Millionen Menschen in Deutschland sind Mitglieder einer Genossenschaft. Zu den Genossenschaften gehört auch die Wohnungsbaugenossenschaft Albrecht Herold - Alte Schmelz e.G.

„Auf der Alten Schmelz erleben die Menschen, wie wichtig Wohnungsbaugenossenschaften für die Sicherung bezahlbaren Wohnraums sind. Die Wohnungsbaugenossenschaft Albrecht Herold kann langfristig erschwingliche Wohnungen in unserer Stadt sichern“, so der Vorsitzende der SPD Stadtratsfraktion Sven Meier.

Die SPD Stadtratsfraktion St. Ingbert begrüßt deshalb Überlegungen des Saarlandes, sich zur Sicherung und Weiterentwicklung des Stadtquartiers Alte Schmelz verstärkt einzubringen. Die Gemengelage von Wohnen, Industriekultur, Veranstaltungshallen, MINT-Campus und Gewerbe erfordert eine qualitätsvolle städtebauliche Steuerung. Ferner bietet eine Beteiligung des Saarlandes verlässliche finanzielle Rahmenbedingungen.

Der SPD-Vorsitzende Sven Meier fordert Stadtverwaltung und städtische Gremien zum zügigen Handeln auf unter Berücksichtigung der vielen Akteure auf der Alten Schmelz, damit vom Land entsprechende Immobilien- und Investitionsentscheidungen getroffen werden können. „Es gilt, die Alte Schmelz zu einem zukunftsfähigen, weit über die Stadt St. Ingbert hinaus wirkenden Stadtteil zu entwickeln“, so Sven Meier.

 

Hinweis:

Im Jahr 1992 wurde den Vereinten Nationen beschlossen, den ersten Samstag ab Juli 1995 als „Internationaler Tag der Genossenschaften“ auszurufen, der seitdem weltweit jährlich an diesem Tag gefeiert wird. In diesem Jahr ist das der 7. Juli. Der Tag verweist auf den gemeinsamen Beitrag der Genossenschaftsbewegung zusammen mit den Vereinten Nationen zur Lösung globaler Fragen.

 

Kommunalwahl 2019

Informationen zur Oberbürgermeisterwahl finden Sie in Kürze unter

www.sven-meier.info

Termine

Sicher leben in Oberwürzbach

Eine Veranstaltung der SPD Oberwürzbach mit Experten aus Politik, Polizei und Handwerk
Es dauert meist nur wenige Sekunden, bis unsere Sicherheit beeinträchtigt sein kann. Ob Einbruch oder Überfall - derartige Ereignisse passieren unerwartet und hinterlassen bleibende Spuren bei den Betroffenen. Doch auch wenn faktisch noch nichts passiert ist, hat sich unser allgemeines Sicherheitsempfinden in den letzten Jahren stark verändert. Doch hat sich die Sicherheitslage in unserem Land tatsächlich verändert? Wie gehen wir mit unseren Ängsten um? Wie können wir uns vor drohenden Gefahren schützen?
Diese und andere Fragen zum Thema Sicherheit diskutieren mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern Stefan Pauluhn, MdL und Kreisvorsitzender der SPD Saar-Pfalz, Hugo Müller, Polizist und stv. Polizeipräsident, Torsten Towae, stv. Leiter Polizeiinspektion St. Ingbert, Sven Meier, Stadtverbandsvorsitzender SPD St. Ingbert, und Jürgen Dressler, Geschäftsführer der Rollladen- und Fensterfabrik Dressler GmbH.
Die Veranstaltung findet statt am Donnerstag, 04. April 2019, 18.30 Uhr, im Pfarrheim in Oberwürzbach. Dazu ergeht herzliche Einladung an alle Bürgerinnen und Bürger. Der Eintritt ist frei.