ASF-Tagesfahrt in die Pfalz mit Besichtigung des Hambacher Schlosses und der Villa Ludwigshöhe

Veröffentlicht am 04.07.2018 in Allgemein

Die Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF) in der SPD St. Ingbert veranstaltet am Samstag, 21. Juli 2018, eine Tagesfahrt in die Pfalz. Die Fahrt im Reisebus beginnt um 10:00 Uhr am Bahnhof in St. Ingbert.

Nach etwa zweistündiger Fahrzeit wird die Reisegruppe durch das Hambacher Schloss, die Wiege der deutschen Demokratie, geführt. Seit 2015 ist das Hambacher Schloss mit dem Europäischen Kulturerbe-Siegel ausgezeichnet.

 

Danach wird die Villa Ludwigshöhe besucht – ein im 19. Jahrhundert erbautes Domizil nach italienischem Vorbild, von wo aus das Auge frei schweifen kann über die reizvolle Landschaft der Pfalz und der Rheinebene. In der Villa Ludwigshöhe wird die Ausstellung des Werks von Max Slevogt, eines befreundeten Künstlerkollegen von Albert Weisgerber, präsentiert.

 

Von hier aus geht es zum Abendessen nach Rhodt unter Rietburg, einem idyllischen Dorf an der Südlichen Weinstraße und Patengemeinde der Stadt St. Ingbert.

 

Interessierte Bürgerinnen sind herzlich eingeladen, an der Fahrt der ASF teilzunehmen. Der Reisepreis incl. Führungen und Eintritt beträgt 40,00 € (ohne Abendessen). Die ASF bittet um Anmeldung bis zum 16.07.2018 bei Karin Eisfeld (E-Mail: karineisfeld@gmx.de; Telefon: 06894 – 7660 oder 0163 - 4824575).

 

Kommunalwahl 2019

Informationen zur Oberbürgermeisterwahl finden Sie unter

www.sven-meier.info

Termine

SPD: Europapolitischer Abend - Wie machen wir Europa demokratischer?

Der SPD-Stadtverband St. Ingbert lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger ein zum „Europapolitischen Abend“ im Zechenhaus des Besucherbergwerks Rischbachstollen, Obere Rischbachstraße in St. Ingbert. Die Veranstaltung findet statt am Freitag, 10. Mai 2019, um 18:30 Uhr.

Referenten sind Prof. Dr. Giegerich, LL.M., Direktor des Europainstituts und Inhaber des Lehrstuhls für Europarecht, Öffentliches Recht und Völkerrecht an der Universität des Saarlandes sowie Jo Leinen, Mitglied des Europäischen Parlaments seit 1999 in der S&D Fraktion (Socialists & Democrats) für die SPD.

Beide werden in Vorträgen aus ihrer Sicht die Entwicklung und die Zukunftsaussichten der Europäischen Union darstellen. Im Anschluss besteht die Möglichkeit zur Diskussion.