ASF

ASF steht für Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen.

Der ASF gehören alle weiblichen Mitglieder der SPD an, bundesweit zur Zeit über 150.000 Frauen. Die Bundesvorsitzende ist die saarländische Bundestagsabgeordnete Elke Ferner. Die ASF–St. Ingbert ist auf Stadtverbandsebene organisiert, das heißt, Mitglied sind alle SPD–Frauen aus dem gesamten Stadtgebiet. Die ASF nimmt Einfluss auf das politische Geschehen im Ortsverein, Stadtverband, Kreisverband, auf Landes- und Bundesebene. Fester Bestandteil ihrer Arbeit ist z.B. das Organisieren des Weltfrauentages.

 

Vorstand:

Vorsitzende: Ruth Henrich

Stellvertretende Vorsitzende: Waltraud Hammad, Karin Eisfeld

Schriftführerinnen: Sonja Michel, Gerda Schaal

Beisitzerinnen: Christine Becker, Marlis Bier, Eva Buchheit, Andrea Gehring, Ursula Hager, Silvia Meiser-Stolz, Charlotte Meissner, Monika Rohe, Helga Roth, Dunja Sauer, Mathilde Thiel, Sonja Völker, Christa Wagner

 

Kommunalwahl 2019

Informationen zur Oberbürgermeisterwahl finden Sie in Kürze unter

www.sven-meier.info

Termine

ASF-Veranstaltungen zum Internationalen Frauentag

Die Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF) des SPD Stadtverbandes St. Ingbert lädt ein zu drei Veranstaltungen zum Internationalen Frauentag 2019.

Am Freitag, den 8. März 2019, ab 11:30 Uhr, verteilen die SPD-Frauen Rosen an einem Infostand in der St. Ingberter Fußgängerzone.

Am Sonntag, den 10. März 2019, 10:30 Uhr, laden die ASF und die Kinowerkstatt ein zu dem Film „Nur für Personal!“ (Eintritt 4 Euro) im JUZ, Pfarrgasse 49, St. Ingbert. Nur für Personal! ist eine französische Filmkomödie von Philippe Le Guay aus dem Jahr 2010.

Im Anschluss an den Film lädt die ASF am Sonntag, den 10. März 2019, ab 13:00 Uhr, herzlich ein in das Pfarrheim St. Hildegard, Gabelsbergerstr. 1, St. Ingbert, zu einem Mittagsbuffet (Kostenbeitrag 7 Euro). Die Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen freut sich auf einen regen Diskussionsaustausch mit vielen interessierten Gästen.