Solidarität mit den Beschäftigten der Frucht und Obsthandel Ochs GmbH in St. Ingbert

Veröffentlicht am 31.01.2011 in Aktuell
In der ersten Januarwoche 2011 haben, sich Beschäftigte der Josef Ochs GmbH an die Gewerkschaft NGG im Saarland gewandt. Sie werfen dem Arbeitgeber vor, die rund 60 Mitarbeiter massiv unter Druck zu setzen. So müssen von den Mitarbeitern im Niedriglohnbereich in großem Stil Überstunden erbracht werden, die nicht bezahlt werden. Hinzu kommen unplanbare Arbeitszeiten sowie ein rüder Umgangston. Ochs beliefert neben Discountern auch Gastronomiebetriebe mit portionierten Salat und Obstprodukten. Die Beschäftigten wollen nun von ihrem Recht Gebrauch machen, einen Betriebsrat zu wählen. NGG hat mit Schreiben vom 19. Januar 2011 die Geschäftsleitung aufgefordert, Räumlichkeiten für die anstehende 1. Wahlversammlung am 4. Februar 2011 zur Verfügung zu stellen. Die Arbeitgeberseite hat dies nicht wie von NGG gefordert bestätigt, sondern stattdessen bisher drei Mitarbeiter gekündigt, zwei davon fristlos. Die SPD-AfA St. Ingbert fordert von der Geschäftsleitung der Ochs GmbH:
  • Rücknahme der rechtlosen Kündigungen gegenüber den Mitarbeitern
  • Keine Behinderung mehr der Betriebsratswahl
  • Ende der prekären Beschäftigung der Mitarbeiter
  • Einhaltung von Tarifverträgen
  • Wertschätzender Umgang mit den Mitarbeitern
 

Kommunalwahl 2019

Informationen zur Oberbürgermeisterwahl finden Sie in Kürze unter

www.sven-meier.info

Termine

Sicher leben in Oberwürzbach

Eine Veranstaltung der SPD Oberwürzbach mit Experten aus Politik, Polizei und Handwerk
Es dauert meist nur wenige Sekunden, bis unsere Sicherheit beeinträchtigt sein kann. Ob Einbruch oder Überfall - derartige Ereignisse passieren unerwartet und hinterlassen bleibende Spuren bei den Betroffenen. Doch auch wenn faktisch noch nichts passiert ist, hat sich unser allgemeines Sicherheitsempfinden in den letzten Jahren stark verändert. Doch hat sich die Sicherheitslage in unserem Land tatsächlich verändert? Wie gehen wir mit unseren Ängsten um? Wie können wir uns vor drohenden Gefahren schützen?
Diese und andere Fragen zum Thema Sicherheit diskutieren mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern Stefan Pauluhn, MdL und Kreisvorsitzender der SPD Saar-Pfalz, Hugo Müller, Polizist und stv. Polizeipräsident, Torsten Towae, stv. Leiter Polizeiinspektion St. Ingbert, Sven Meier, Stadtverbandsvorsitzender SPD St. Ingbert, und Jürgen Dressler, Geschäftsführer der Rollladen- und Fensterfabrik Dressler GmbH.
Die Veranstaltung findet statt am Donnerstag, 04. April 2019, 18.30 Uhr, im Pfarrheim in Oberwürzbach. Dazu ergeht herzliche Einladung an alle Bürgerinnen und Bürger. Der Eintritt ist frei.